Honig basischDie Bienen saugen mit ihrem Rüssel den Blütennektar auf. Dabei handelt es sich um eine konzentrierte Zuckerlösung, die das Rohmaterial für den Honig ist. Wenn sie wieder in ihren Bienenstock zurückkehren, wird der Nektar aus der Blase der Biene abgegeben, wodurch sich der Honig mit Säuren, Eiweiß und Enzymen anreichert. Allerdings muss der flüssige Nektar noch verdickt werden, weshalb die Bienen die Nektartropfen mehrmals aufsaugen. Erst wenn der Wassergehalt ca. 35 % beträgt, kann sich der Nektar in den Zellen der Waben ausbreiten. Eine weitere Verdunstung wird durch das Flügelschlagen bewirkt, bevor er von einer luftundurchlässigen Schicht überzogen wird. Honig setzt sich also aus ca. 20 % Wasser zusammen, sowie aus Frucht- und Traubenzucker. Er enthält wichtige Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Weiterlesen & Inhalte anzeigen ⇘

Ist Honig für ein basisches Frühstück geeignet?

Da der Hauptbestandteil von Honig Zucker ist, zählt er mit zu den leicht sauren Lebensmitteln. Allerdings ist er auch durchaus für eine Basenkur oder für ein basisches Frühstück geeignet. Ahornsirup ist im Vergleich ein richtig saueres Lebensmittel und deshalb auch überhaupt kein Ersatz für Honig basisch.

Basisch Honig Frühstück

Der Säuregrad von Honig ist am pH-Wert erkenntlich, je höherer er ist, desto niedriger muss auch der pH-Wert sein. Einen leicht säuerlichen Geschmack hat übrigens der Gamander-Honig, diese Pflanze ist eine der letzten, die blühen. Ob der Honig basisch ist oder nicht, spielt im Prinzip keine große Rolle beim basischen Frühstück, da es auf frisch zubereitete Lebensmittel basiert, die unseren Körper mit wichtigen Vitalstoffen versorgen. Auch sind säurebildende Nahrungsmittel wie der Honig weder schlecht noch ungesund.

Ein „normales“ Frühstück setzt sich meistens aus Müsli, Brot mit Marmelade oder Schokoaufstrich oder auch aus fetter Wurst, Eiern und Speck zusammen. Ein Vollkornbrot mit Honig als Beispiel für eine basische Ernährung ist also sicherlich weitaus gesünder.

Welche Honigsorten gibt es?

Es gibt mittlerweile unzählige Honigsorten, die sich im Geschmack, der Konsistenz und im Aroma unterscheiden. Die meisten Sorten haben eine sehr gute Wirkung auf unsere Gesundheit, weshalb es keine Rolle spielt, ob der Honig basisch ist oder nicht. Auch wird man sicherlich nicht löffelweise den Honig verzehren. Zu den beliebtesten Honigsorten zählen der cremige Buchweizenhonig, der Eukalyptushonig, Fenchelhonig, der entzündungshemmende Waldhonig, sowie auch der Zitrusblütenhonig und der milde Löwenzahn- oder Weißkleehonig. Wichtig ist, dass er als Honig basisch, keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten darf.

Honig kann nicht nur süß und mild schmecken, sondern auch harzig, herb und auch bitter. Wer noch nie auf die geschmacklichen Unterschiede geachtet hat, sollte sich in den Honiggeschäften umsehen.

Honig Basisch Frühstücksrezepte

Honig basisch lässt sich allerdings auch mit den nachstehenden Rezeptideen genießen.

Basischer Frühstücksbrei mit Honig

Honig MüsliZutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1 EL Mandelflocken
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Honig

Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Pürierstab zu Brei verarbeiten.

Basisches Müsli mit Honig

Basisches Müsli mit HonigZutaten:

  • 1 EL Mandelflocken
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse Beeren
  • 150 ml Mandelmilch
  • Honig nach Bedarf

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermengen und mit dem Honig süßen.

Weitere Infos: Basisches Müsli

Basisches Frühstück mit Honig und Quinoa

Zutaten:

  • ½ Tasse Quinoa
  • 1/3 Tasse Pistazien
  • 1/3 Tasse Trockenfrüchte
  • 1 EL Honig
  • 200 ml Mandelmilch

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermengen und mit dem Honig süßen.

Fazit: Es ist bei einer basischen Ernährung nicht wirklich relevant

Bei diesen leckeren Rezeptideen spielt es wirklich keine besondere Rolle, ob der Honig basisch ist oder nicht. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe zählt der Honig mit zu den gesündesten Lebensmitteln, da er auch noch eine sehr gute heilende Wirkung hat. Beim basischen Frühstück und speziell bei den Müslis geht es vorwiegend darum, auf den Zucker und zuckerhaltige Fertigprodukte zu verzichten. Die erste Mahlzeit am Tag soll für den notwendigen Schwung sorgen und unserem Körper natürlich auch die wichtigsten Nährstoffe liefern. Auch wenn man ohne Zucker auskommen muss, ist der Honig basische eine ausgezeichnete Alternative sich gesund zu ernähren.